MIT DER SONNE HEIZEN SPART GELD.
UND SCHONT DIE UMWELT!

Umwelt- und Klimaschutz ist uns genauso wichtig, wie Ihnen. Deshalb versuchen wir, für unsere Kunden nicht nur sparsame, sondern auch besonders umweltfreundliche Lösungen zu realisieren. Solarthermie ist in Bezug auf die Warmwassererzeugung hierbei die erste Wahl. Aber auch die Einspeisung in die Heizungsanlage ist dank moderner Kollektortechnik interessant.

In unseren Breitengraden ist die Kraft der Sonne mit bis zu 1.000 W/m² beschienene Dachfläche so groß, dass eine Versorgung von Wohn- und Betriebsgebäuden, sowie Schwimmbädern mit solarer Wärme technisch möglich ist. In Privathaushalten lässt sich dadurch über 60% des Jahresenergiebedarfs der Warmwassererzeugung decken. Der restliche Energiebedarf kann problemlos von einem anderen Erzeuger, beispielsweise von Gas- oder Ölbrennwertgeräten, zur Verfügung gestellt werden.

Die nachträgliche Anbindung an bestehende Heizungssysteme ist durchaus möglich. Staatliche Fördermöglichkeiten für Solarthermieanlagen sowie die Möglichkeit, sich von Gas- und Ölpreiserhöhungen unabhängiger zu machen, sind gute Gründe, um sich für eine Solaranlage zu entscheiden. Wir freuen uns darauf, Ihnen noch weitere Vorzüge erklären zu können.

Warmwasserbereitung

Dank intelligenter Technik und attraktiver Förderprogramme lohnt sich die Nutzung der Sonnenenergie auch in unseren Breiten – selbst bei bedecktem Himmel. In den Monaten Mai bis September lässt sich die Energie für die Warmwasserbereitung so fast vollständig durch die Solarkollektoren erzeugen.

Einfamilienhaus

Sonnenkollektoren, die durch Solarthermie Energie erzeugen, lassen sich häufig ohne größeren Aufwand und optisch ansprechend auf dem Dach installieren. Sie leisten einen sinnvollen Beitrag zur Energieversorgung Ihres Eigenheims, der sich auch finanziell für Sie auszahlt. Ihre Anschaffung im Neubau wird oft auch mit Zuschüssen gefördert. Wir beraten Sie gerne zu den Details.

Mehrfamilienhaus

Solarenergie liegt ökologisch voll im Trend, ist aber auch ökonomisch sinnvoll. Gerade größere Kollektorflächen ermöglichen eine effiziente und ökonomische Nutzung der Sonnenenergie und werden staatlich gefördert. Ein Gewinn für Mieter und Vermieter, denn die Verwendung von umweltfreundlicher Solartechnik steigert den Wert der Immobilie und senkt zudem die Nebenkosten.

Heizungsunterstützung

In Europa werden im Jahresdurchschnitt etwa 1000 kWh/m² Sonnenenergie eingestrahlt. Das entspricht dem Energiewert von ca. 100 Litern Heizöl oder 100 m³ Erdgas. Durch die Nutzung von Solarkollektoren reduzieren Sie den Energiebedarf ihrer Heizungsanlage, schonen natürliche Ressourcen und vermindern den CO2-Ausstoß. Der hierfür erforderliche, größere Dachflächenbedarf sichert Ihnen einen deutlich größeren Ertrag.