Dezember 2009

Spartipps vom Fachmann

(Hamburg/Wilhelmsburg) Wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden und das so günstig wie möglich - dafür steht die Firma Rückert Heizungstechnik und Sanitär seit 35 Jahren. Damit die Kosten für die Kuschelatmosphäre nicht explodieren, raten die Geschäftsführer Lars Rückert und Andraes Schuhmann zu einer jährlichen Wartung, die nicht teuer sein muß: „So ist die Heizungsanlage optimal eingestellt und verbraucht weniger Brennstoff“, erklärt Dipl.- Ing. Lars Rückert. Zusätzlich haben Rückert- Kunden auch im kommenden Jahr die Möglichkeit, eine preiswerte Analyse in Form eines ‚Heizungs-Checks’ durchführen zu lassen. Denn Kosten sparen kann man bereits durch die Erneuerung einzelner Komponenten, ohne gleich den Kessel zu erneuern. Auch die richtige Einstellung der Raumtemperatur spart schon bares Geld: Wird sie nur um ein Grad gesenkt, sind gleich sechs Prozent weniger Gas bzw. Öl verbraucht. Ähnlich wirkungsvoll ist die Nachtabsenkung der Raumtemperatur, deren Funktion regelmäßig überprüft werden sollte. Ein echter Stromfresser ist in vielen Heizungsanlagen die alte Heizungspumpe.

Andreas Schuhmann und Lars Rückert: Mit Rückert hat es der Kunde es immer kuschelig warm – das Heizmobil überbrückt bequem die Zeit bis die neue Heizung läuft.

Andreas Schuhmann empfiehlt den Kunden deshalb einen hydraulischen Abgleich. Ersetzt man nämlich gleichzeitig eine herkömmliche Umwälzpumpe gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe lassen sich bis zu 150 Euro im Jahr sparen. Wer sich für so eine Pumpe entscheidet, erhält übrigens eine hohe Förderung von der KfW-Bank dazu und das investierte Geld ist schon nach 1-2 Jahren wieder drin. Sollte der alte Heizkessel jetzt im Winter tatsächlich ausgetauscht werden müssen braucht bei Rückert trotzdem niemand zu frieren: Schließlich verfügt man dort über ein Heizmobil- eine fahrbare Heizungsanlage, die die Zeit bis zur Inbetriebnahme des neuen Geräts bequem überbrücken kann. Auch das Thema Wärme durch Solar wird für viele immer interessanter. Seit 20 Jahren arbeitet die Firma auf diesem Gebiet erfolgreich und wurde dafür schon mit dem begehrten Solarpreis der Stadt Hamburg ausgezeichnet. Damit möglichst viele Kunden informiert werden können sind im Frühjahr 2010 wieder die ‚Harburger Energiespartage’ geplant, die gemeinsam mit der Partnerfirma Lengemann & Eggers in dem neuen Firmengebäude am Neuländer Kamp stattfinden werden. Neben der Installation und Wartung von Heizungen bieten die Experten bei Rückert ein kostengünstiges ‚Facelift’ von Bädern an. Und sollte es mal Probleme mit der Heizung geben - der Notdienst ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Text: Andreas Rasche